19.02.2021

Liebes Tagebuch! Heute war ein sonniger Tag, was meine Laune entscheidend besserte. Ich bin eindeutig ein Frühlingsmensch! Auch wenn dem Winter mit seinen tief verschneiten Landschaften (sofern vorhanden) natürlich ein gewisser Zauber innewohnt: Ich freue mich jetzt schon auf den Beginn des Frühjahres, wenn langsam alles wieder zum Leben erwacht. Eines kann mir die Pandemie nicht nehmen: Die Freude an Dingen, die wachsen und lebendig sind! Im Laufe des Nachmittages stattete ich meinen Eltern einen Besuch ab, um dort Kaffee zu trinken und munter drauflos zu schwatzen. Es war ein recht ruhiger, beschaulicher Nachmittag, genau wie man diesen Abend als einen recht ruhigen, beschaulichen Abend bezeichnen könnte. Meinen Roman betreffend, habe ich nun einige Szenen umgeschrieben als auch gestrafft. Vielleicht, aber nur vielleicht, werde ich sogar zum Ende dieses Jahres hin mit diesem Werk fertig, doch gibt es Dinge, die sich in keinster Weise vorhersagen lassen und künstlerisches Schaffen gehört eindeutig dazu. Ein paar neue Episoden (auf die ich sehr stolz bin XD) habe ich ebenfalls verfasst, hatte sehr viel Spaß beim Schreiben, weil mich diese Szenen an gute alte Zeiten erinnerten. Zeiten, in denen zwar alles gut und alt, aber immerhin nicht angereichert mit Pandemien und politischen Unruhen war (und wenn doch, dann in einem weitaus geringerem Maße). Nun werde ich mich erst einmal zur Ruhe setzen und auf Netflix eine weitere Folge Big Bang Theory schauen. Einfach, um abzuschalten. Sollte an diesem Abend, oder auch im Laufe der Nacht, etwas Erwähnenswertes geschehen, gibt es sehr wahrscheinlich, auch wenn dieser Fall bis heute noch nie eingetreten ist, einen weiteren Tagebucheintrag, in dem ich mich mehr oder weniger detailreich über das erwähnenswerte Geschehnis auslassen werde. Wenn allerdings nichts Wichtiges mehr passiert, ich einfach nur dasitze, Big Bang Theory glotze und (vielleicht) ein bisschen weiter Risen spiele, wird dies wohl keinen weiteren Tagebucheintrag zur Folge haben. Es gibt natürlich Leute, die nur Reden (bzw Schreiben) um des Redens (bzw Schreibens) willen… Ich habe nichts gegen diesen Menschenschlag, verfolge mancherlei Blogs dieser Machart, und sei es nur aus purem Zeitvertreib, mit mehr oder weniger großem Interesse, seile dort hin und wieder meine Meinung ab, ehe ich mich auslogge und anderen Aktivitäten zuwende. Doch ich selbst zähle nicht zu diesen Individuen, ich sage (bzw schreibe) nur etwas, wenn es etwas zu sagen (bzw schreiben) gibt, ansonsten denke ich mir meinen Teil, oder ich denke etwas, das nichts mit dem was es nicht zu sagen gibt zu tun hat.

Liebe Grüße,
Marcus Borchel

5 Gedanken zu „19.02.2021

  1. Herr Kömmlich

    Schön, zu lesen, dass es bei Dir ganz gemütlich – oder wie es die Jugend Heutzutage sagt „chillig“ – zuging. ^^
    Stimmt auch, man muss nicht zwingend jeden Handgriff oder Toilettengang beschreiben und sich statt dessen auf das beschränken was einem würdig erscheint, es mit der Weltöffentlichkeit zu teilen. In diesem Sinne: schönen gemütlichen Abend noch. ;D

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. macke1979 Autor

      Naja, ich benutze auch manchmal das Wort chillig, obgleich ich mich heute längst nicht mehr unter die Jugendlichen einreihe. Allerdings halte ich diese Wortwahl in einem Blogbeitrag eher für unangebracht.^^

      Gefällt mir

      Antwort
    1. macke1979 Autor

      Hmmm… Ich bin zwar ein großer Sheldon-Fan (aufgrund gewisser charakterlicher Ähnlichkeiten), aber mit „Young Sheldon“ werde ich irgendwie nicht so ganz glücklich. Ich finde die Serie zwar nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Wortverloren

        Schade. Ich finde es halt interessant, wie die Figur von Dheldon sich entwickelt hat. Aber vielleicht mag ich die Serie auch einfach, weil mein Sohn Asperger ist und dem jungen Sheldon in so vielen Dingen ähnlich…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s