Ralph Haselberger – Fast tot

Dies ist die Geschichte von Felix und Veronica, getrieben von ihrer jeweilen Vorstellung von Liebe. Es ist die Geschichte von Gregor und Maik, die inmitten des Chaos vergeblich versuchen, einen Rest Normalität zu bewahren. Es ist die Geschichte von Wissenschaftlern, die am Ende ihres Wissens angelangt sind. Es ist die Geschichte von Menschen, die versuchen zu überleben und an sich selber scheitern. Es ist die Geschichte von Toten, die die Lebenden fressen. Es ist eine der blutigsten Roadstories, die man sich vorstellen kann.

Aaaah!!! Schon lange nicht mehr so was schönes gelesen! Endlich mal ein deutscher Horrorautor, der sein Handwerk wirklich versteht! Klar, eine Geschichte über Untote die bereits einen Großteil der Bevölkerung ausgelöscht haben und Wissenschaftler die verzweifelt versuchen ein Heilmittel gegen die Zombieseuche zu finden scheint auf dem ersten Blick nicht gerade neu. Dass dieser Roman dennoch mit zu dem originellsten
zählt was die Horrorliteratur seit Clive Barker, Dean Koontz und Stephen King hervorgebracht hat, ist einzig und allein Autor Ralph Haselberger zu verdanken, der aus einem bunten Mix aus bekannten Zutaten ein apokalyptisches Schreckensszenario entwirft.

Und er tut das mit soviel Charme und Witz das man beinahe ein schlechtes Gewissen bekommt wenn man das Buch endlich aus der Hand legen muss, da man andernfalls riskiert am nächsten Morgen zu verpennen und zu Spät zur Arbeit zu kommen. Realistische Charaktere lassen einen schnell in das von der Zombieplage heimgesuchte Marburg eintauchen und alles um sich herum zu vergessen. Da ist zum einen der (zumindest mir) von Anfang an eher unsympathische Felix. Dann die verrückte, psychisch gestörte Veronika mit ihrer sehr eigenwilligen Vorstellung von Liebe. Der ängstliche, stets misstrauische und ständig zugekiffte Gregor. Und dessen ebenfalls kiffender bester Kumpel Maik, in vielerlei Hinsicht das genaue Gegenteil seines Freundes: Charakterstark, mutig, überlegen und stets einen kühlen Kopf bewahrend. Aus diesem Grund besitzt Maik gewisse Führungsqualitäten, und bisher hat er es immer irgendwie geschafft seine Freunde aus den schwierigsten Situationen sicher heraus zu manövrieren. Mein unangefochtener Lieblingscharakter, auch wenn
ich zugeben muss das meine Wenigkeit wohl eher zu Gregor passen würde. Die Abenteuer welche die Vier erleben, während die Straßen von Horden mordlustiger Zombies unsicher gemacht werden, sind genauso nervenzerfetzend spannend
wie auch zum Brüllen komisch und geben häufig auch zum Nachdenken Anlass. Und das Ende der Geschichte ist… Nun Ja, um das zu erfahren müsst ihr euch das Buch schon kaufen und selbst lesen! Also, worauf wartet ihr noch?

Fazit: Ein wahres Meisterwerk der Deutschen Horrorliteratur! Weit besser, aufregender und interessanter (weil so erfrischend anders) als so manches Werk der üblichen Bestsellerautoren!

Erscheinungsjahr: 2010
Verlag : Persimplex Verlag
Seitenzahl: 424 Seiten
ISBN: 3942157098

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s